by

Elektro und Hausautomation – KNX Taster

Hier der versprochene Beitrag zu unserem Tastersystem.
Durch einen Freund, der bei einem TGA arbeitet, wurde ich auf die Komponenten der Firma MDT aufmerksam.
MDT ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von KNX Komponenten spezialisiert hat.

Im Vorfeld möchte ich einige Begriffe erläutern, die ich im nachfolgenden Eintrag verwende.
KNX ist ein Standard für Komponenten und Geräte zur Hausautomatisierung.
Als Objekt wird ein Verbraucher bzw. eine schaltbare Komponente bezeichnet, ein Objekt im KNX ist zum Beispiel eine Lampe oder ein Raffstore.

Glastaster II smart

In jedem Raum mit einem erhöhten Schaltaufwand oder mit sehr vielen Schaltobjekten, kommen bei uns Glastaster II smart zum Einsatz.
Es gibt dieses Taster in zwei unterschiedlichen Ausführungen, eine mit Temperatursensor und eine ohne.
Der Taster ist in zwei Farbein erhältlich, schwarz und weiss, die restlichen Eigenschaften sind bei den Tastern identisch.
Beim Glastaster II smart ist es möglich, bis zu 12 Funktionen auf 2 oder 3 Ebenen (2×6 oder 3×4) zu hinterlegen.
Der Taster hat ein RGB Display, welches aus einer Bibliothek an Symbolen -je nach Funktion- belegt werden kann.
Es ist auch möglich permanent Informationen in diesem Display anzeigen zu lassen, wie etwa die Uhrzeit, das Datum oder die Temperatur.
Der Taster verfügt über eine „Patschfunktion“, so kann man zum Beispiel durch einfaches flächendeckendes betätigen (patschen), Objekte schalten.
Dies bietet sich zum Beispiel für ein klassisches Ein- Ausschalten von Licht an.

RGB Farbdisplay
Statusinformationen Temperatur
Statusinformation Uhrzeit (kann im Wechsel mit anderen Infos angezeigt werden)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Glastaster Plus 4- o. 8-Fach

In Räumen oder an Stellen wo weniger Funktionen benötigt werden, kommen bei uns Glastaster Plus zum Einsatz.
Diese Taster kommen ohne Display aus, die Tasterfelder sind jedoch hintergrundbeleuchtet.
So ist es möglich Symbole auf Klarsichtfolie auszudrucken und so die jeweiligen Tastenfelder mit Piktogrammen zu versehen.
Diese Taster gibt es wahlweise mit 4 oder 8 Tasten sowie mit und ohne Temperatursensor.
Auch diese Taster werden in schwarz sowie weiss angeboten.
Die Taster haben zudem ein umlaufendes Orientierungslicht, welches man je nach Tageszeit wahlweise in 4 Helligkeitsstufen ein, sowie komplett ausschalten kann.

Orientierungslicht aus
Orientierungslicht Stufe1
Orientierungslicht Stufe2
Orientierungslicht Stufe3
Orientierungslicht Stufe4

 

 

 

 

 

 

Alle MDT KNX Taster verfügen bereits über einen Busankopller und können so relativ unkompliziert integriert werden.
Für die Installation des Glastaster II smart sowie des Glastaster Plus 4-Fach sind ganz normale Schalterdosen ausreichend.
Der Glastaster Plus 8-Fach benötigt zur Installation eine Doppeldose!

Glastaster Plus 4-Fach mit sichtbarer Beschriftungsfolie sowie dem Buskoppler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassische Elektroinstallation vs. KNX
Bei klassischen Ein-, Aus- sowie Wechselschaltungen, legt man sich durch die Verkabelung in den Wänden bereits fest, welches Objekt durch welchen Schalter bedient wird.
Zum Beispiel ist der Schalter an der Tür zu einem Raum für das Licht gedacht, man schaltet es wahlweise ein oder aus.

Sollte man später jedoch feststellen, das man das Licht eigentlich lieber an einer anderen Stelle schalten möchte, ist eine Anpassung der bestehenden klassischen Elektroinstallation nur mit sehr viel Aufwand möglich.
Möglicherweise muss dann die komplette Verkabelung neu verlegt werden.
Bei klassicher Installation muss man sich daher viel mehr gedanken über die täglichen Abläufe in seinem Haus machen, um nicht später da zustehen und zu sagen, „hätte ich mal daran gedacht…“.

KNX bietet an dieser Stelle weitaus mehr Flexibilität, da alle Objekte von allen Schaltern bedient werden können.
Natürlich muss man sich auch hier gedanken über die Positionierung der Schalter machen, welche Objekte man aber damit schalten möchte ist aber jederzeit änderbar.
Sollte man zu einem späteren Zeipunkt feststellen, das der verbaute 4-Fach KNX Taster an einer Stelle nicht ausreicht, kann man diesen auch jederzeit durch einen mit mehr Funktionen ersetzen.

Positionierung von Tastern

Wir sind unseren Rohbau gefühlte 1 Mio. mal abgelaufen und haben zunächst die Türöffnungsrichtungen bestimmt, dies ist essentiell für die spätere Tasterpositionierung.
Ein Taster hinter einem Türanschlag hat zumeist keinen Sinn ;).

Bei KNX Tastern mit Display ist es zudem ratsam die Einbau Höhe im gegensatz zu klassischen Schaltern anders -und zwar wesentlich höher- zu wählen.
Man möchte sich ja nicht nach unten beugen, wenn man Statusinformationen auf dem Display ablesen will.
Bei klassicher Elektroinstallation werden Schalter auf 1,05m installiert, bei unserer KNX Tastern haben wir eine Höhe von 1,44m gewählt.
Dies kann im Bezug auf die Bedienung durch Kindern ggf. ein Nachteil oder auch Vorteil sein, je nachdem wie man es nimmt (LICHT EIN,… „KIND MACH DAS LICHT AUS“, LICHT AUS, EIN, AUS, EIN, AUS, … äähm ja… XD).

Einbauhöhe KNX Taster mit Display

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konfiguration unserer Taster
Unsere Erstkonfiguration ist noch sehr stark an klassische Ein-,Aus- und Wechelschaltungen angelehnt.
Wir wissen ja noch nicht exakt, wie unser Haus im täglichen Leben funktionieren wird.

Wir haben dennoch bereits versucht einige Abläufe durchzugehen und sogenannte Szenen zu definieren.
Szenen sind kombinierte Abläufe, die auf Tasterdruck ausgeführt werden.
So ist es möglich, mehrere Objekte (Lampen, Jallousien, Raffstore, Steckdosen) gleichzeitig zu bedienen.
Ein Bespiel für eine solche Szene findet im Schlafzimmer bei uns Anwendung.

Bei der Szene „Haus aus“, die wir auf die an unserem Bett installierten Taster gelegt haben, fahren zum Beispiel alle
Beschattungen im Haus runter und die Innenbeleuchtung geht in den Abendmodus.
Somit bleibt lediglich das Orientierungslicht im Haus aktiv.
Zusätzlich werden alle nicht benötigten Verbraucher ebenfalls abgeschaltet.
Man sollte dabei natürlich kritische Verbraucher wie Heizung, Tiefkühltruhe, Kühlschränke etc. von solchen Ausschaltungen ausnehmen ;).

Bei Fragen und/oder Anregungen hinterlasst uns doch gerne eine Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.